Zur Vorbereitung einer Entscheidung des Marktes Wernberg-Köblitz, wie der weitere Knotenausbau mit den Baulastträger der Bundesstraße bestmöglich abgestimmt werden soll, wurde der Knoten A93-Rampe West/Bundesstraße 14 gezählt. Aus zwei 3-stündigen Erhebungen wurden vier Knotenstrommatrizen (Pkw,Lkw, Vormittag, Nachmittag) erarbeitet. Auch die Einarbeitung weiterer Verkehrserzeuger war in der Matrix vorgesehen.

Auftraggeber: Gemeinde Wernberg-Köblitz


Das Amt der oberösterreichischen Landesregierung wollte für weitere verkehrspolitische Schritte wissen, wie sich die an der Grenze Suben und Wullowitz einströmenden Schwerverkehrsströme ihren Weg nach und durch Österreich suchen. Erhoben wurde mittels zwei 24-h-Zählungen mit Befragung der Lenker. So konnten präzise Angaben zum Routenwahlverhalten des untersuchten Schwerverkehrs gemacht werden.



Die Auftraggeberin bestellte aktualisierte Belegungsdaten für die 600 Parkplätze im Ortskern von Altenmarkt. In den 10 Erhebungsstundne am 20.6.2013 wurde festgestellt, dass 0,9 (TG Facade) bis 8,0 (Raika-PP) Stellplatzwechsel passieren. Die Maximalauslastung beträgt bis zu 100% (Raika-PP) und die mittlere Stehzeit 36 Minuten bis 3,1 Stunden.

Auftraggeber: Gemeinde Altenmarkt