30 JAHRE ZT DI KLEINER = VERKEHRSPLANER GMBH, WELS

 

Mit wirklich großer Freude darf ich informieren:

 

Am 22.1.1990 wurde DI Joachim Kleiner vom damaligen Landeshauptmann Ratzenböck als Ziviltechniker vereidigt.

Am 23.2.1990 wurde der erste Auftrag, eine Ergänzungsstatik für HALLER + SÖHNE ausgeführt, das erste Straßenprojekt war ein Projekt in Saudiarabien für DI Födermayr, Linz.

Schon am 2.5.1990 wurde für die Stadtgemeinde Eferding der erste verkehrsplanerische Auftrag ausgeführt, dem Gebiet des Straßenbaus und der Verkehrsplanung ist das Büro seitdem treu geblieben, Statiken wurden keine mehr verfasst.

Das chronologische Auftragsverzeichnis hält inzwischen bei 800 Aufträgen für fast 400 Kunden, die Verkehrsplaner GmbH hat 2019 einen Nettoumsatz von über 300.000 € erzielt, der Tätigkeitsbereich reicht von Niederbayern über Salzburg, Oberösterreich bis Niederösterreich.

 

Als Dank lädt die Verkehrsplaner GmbH am 30.1.2020 ihre bisherigen und aktuellen MitarbeiterInnen zu einem gemeinsamen Abendessen in s'Gerstl in Wels.

 

Ich bedanke mich, auch im Namen meiner Nachfolgeunternehmer Prok. Kathrin Gabert und IncomingChief DI Gerhard Strohofer, bei unseren bisherigen und aktuellen Auftraggebern für ihr Vertrauen ihre Treue.

 

Ad Presse: Sollte Bedarf an mehr Informationen bestehen, bitte um Kontaktaufnahme, Kontaktdaten sind auf der Homepage zu finden.

 

Wir finden neue Wege - auch die nächsten 30 Jahre!!!!

 

Mit wirklich großer Freude - DI Joachim Kleiner - Wels

 

 

BEGEGNUNGSZONE SIERNING

  WE PROUDLY PRESENT: Zufahrt Hochgarage Wallererstraße Wels - pünktlich und im Kostenrahmen!

DIGITALE GELÄNDE- UND OBERFLÄCHENMODELLE

 

Wir sind spezialisiert für das Erstellen von großen digitalen Gelände- und Oberflächenmodellen. Sie bilden eine wichtige Grundlage für alle weiteren Planungsschritte - von der Konzeption bis zur Detailplanung.

 

 

 

 

 

Litfaßsäule 2.0 - mehr als ein Kulturankündiger


Die Litfaßsäule ist ein wichtiger Bestandteil im Erscheinungsbild des urbanen Stadtraumes, mit historischer Bedeutung.

Mit dem Konzept der Litfaßsäule 2.0 wurde dieser Bedeutung neue Aufmerksamkeit geschenkt und die Litfaßsäule
zu einem modernen, individuellen Stadtmöbel weiterentwickelt.
Neben Funktionen als Werbeträger und Kulturanzeiger übernimmt die Litfaßsäule 2.0 eine wichtige soziale Funktion
im urbanen Raum. Sie wird zum Treffpunkt, lädt zum Verweilen ein, erzeugt Kommunikation und transportiert Inhalte.


Die Litfaßsäule 2.0 bietet eine Vielzahl an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und kann im Zuge eines
Entwurfsprozesses auf Ihre Gestaltungswünsche angepasst werden.


Endentwurf, Anpassung an Ihr Gemeinde/Stadtumfeld und die Bestellung erhalten Sie bei uns.
Zuständig: DI Gerhard Strohofer.

Download
Folder Litfaßsäule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB